Foto-Shooting mit Germanys-Next-Topmodel-Kandidatin Marie-Luise Schäfer im Leipziger Stadtbad

  Marie-Luise Schäfer in der Frauenschwimmhalle (Fotoatelier-Kunterbunt) Fotoatelier-Kunterbunt

Quelle: Henry Schulenburg

Zahlreiche Fotografen und Filmteams (u.a. teamWorx für „Der Baron von Münchhausen") nutzten bisher die Möglichkeit, das Leipziger Stadtbad für Shootings und Dreharbeiten anzumieten. Zuletzt entschied sich das Fotoatelier-Kunterbunt für das Stadtbad und inszenierte Bademode im Vintage-Stil mit der 22-jährigen Germanys-Next-Topmodel-Kandidatin Marie-Luise Schäfer aus Gerstungen (Thüringen). Mit der wieder eröffneten Männerschwimmhalle, dem orientalischen Saunabereich und der historischen Eingangshalle stehen nunmehr drei Locations zur Verfügung, die neben Foto- und Filmarbeiten für das gesamte Spektrum von der Privatparty bis zur Firmenveranstaltung genutzt werden können.

„Mit einem Faible für das Außergewöhnliche und dem Gespür für besondere Orte haben wir uns bei dieser Foto-Produktion für das historische Stadtbad in Leipzig entschieden. Das Stadtbad hat es uns wirklich angetan. Die Architektur, das Licht und die Idee um die Wiederinbetriebnahme begeistern uns immer wieder", sagte Fotograf Henry Schulenburg vom Fotoatelier-Kunterbunt. Auch Model Marie-Luise Schäfer war von ihrer Stadtbad-Premiere ausgesprochen angetan. „Ich bin sehr begeistert vom Stadtbad, Ambiente und Flair sind sehr beeindruckend. Ich freue mich schon, dort im Jahr 2016 wieder Schwimmen gehen zu können, wenn wieder alles saniert ist", erzählte die derzeitige Wahl-Dresdnerin. Die Stimmung am Foto-Set war so ausgelassen, dass sich Model und Crew direkt zum „Anbaden" im Jahr 2016 verabredet haben. „Wir hoffen sehr und drücken die Daumen, dass dies auch in Erfüllung geht", so Schulenburg.

Vermietungs-Interessenten wenden sich an die Telefonnummer 0341 969 2917 oder schreiben eine E-Mail an vermietung@herz-leipzig.de. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.herz-leipzig.de und www.facebook.com/leipzigerstadtbad.

Hintergrund:

Die Förderstiftung Leipziger Stadtbad hat sich die Sanierung des 1916 eröffneten Stadtbades zur Herzensangelegenheit gemacht. In einer Gemeinschaftsaktion aus unternehmerischem und bürgerschaftlichem Engagement soll das unter Denkmalschutz stehende Gebäude bis zu seinem 100. Jahrestag 2016 wieder mit Leben erfüllt werden. Für die Bürger und Gäste der Stadt erstrahlt so eine einzigartige Attraktion in neuem Glanz.

„Denk'mal mit Herz"! Mit einem Anruf unserer Spendennummer 09001 161916 für 5 EUR (nur aus dem dt. Festnetz, 0,58 EUR entfallen auf Gebühren) oder mit einer Charity SMS mit dem Kennwort „Stadtbad" an 81190 (aus allen Mobilfunknetzen, vom SMS-Preis 2,99 EUR gehen 2,82 EUR direkt an die Förderstiftung) unterstützen Sie das Leipziger Stadtbad. Oder direkt über das Spendenkonto: Förderstiftung Leipziger Stadtbad, Sparkasse Leipzig, Konto 1100 900 990, BLZ 860 555 92.