Neujahrsempfang im Leipziger Stadtbad

Förderstiftung_Leipziger_Stadtbad_2019_01_16

Mit einem Grußwort wurde die Veranstaltung von Torsten Bonew, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, eingeleitet: „Als das Stadtbad im Jahr 1916 in Betrieb genommen wurde, war Leipzig mit circa 600.000 Einwohnern etwa genau so groß wie heute. Den damaligen Oberbürgermeister Rudolf Dittrich, der mit seiner Wiederwahl das Amt auf Lebenszeit innehatte, hat es nunmehr deutlich überlebt. Allein daran wird deutlich, dass es sich nicht nur um ein architektonisches Kleinod, sondern auch um ein Gebäude mit einem gewissen Anspruch auf Ewigkeit handelt. Es ist also jede Anstrengung wert, das Stadtbad zu erhalten und wieder mit Leben zu erfüllen. Die Förderstiftung Leipziger Stadtbad macht sich darum seit vielen Jahren verdient. Daher ist es mir auch ein ganz persönliches Anliegen, die Arbeit der Stiftung zu unterstützen und für eine Renaissance des Stadtbades mit einer zeitgemäßen Nutzung zu werben."

DSC_0031

  DSC_0059
 






In einer informativen Gesprächsrunde gaben danach Dirk Thärichen (Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung Leipziger Stadtbad), Thomas Flinth (Vorstand der Förderstiftung Leipziger Stadtbad), Thomas Fieberg (Vorstand der Förderstiftung Leipziger Stadtbad) und Andreas Lindner (Vorsitzender Stiftungsrat der Förderstiftung Leipziger Stadtbad) Einblicke in bereits umgesetzte Projekte. So berichteten sie unter anderem über die verschiedenen Instandhaltungsmaßnahmen sowie über die Vielzahl an Aktionen wie Fotoshootings, Dinnershows, Führungen und Filmdrehs, die regelmäßig im Leipziger Stadtbad stattfinden. Auch die zukünftig anstehenden Aufgaben, wie zum Beispiel die Suche nach einem Investor und ein Ankauf von weiteren Flächen, wurden aufgezeigt. In der Runde kam außerdem Michael M. Theis, Geschäftsführer der Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH, welche die Förderstiftung Leipziger Stadtbad vor mehr als zehn Jahren gründete, zu Wort. Auch Henrik Dantz äußerte sich zu aktuellen Vorhaben. Er ist Geschäftsführer der Agentur Exclusiv Events Leipzig, die der Förderstiftung Leipziger Stadtbad als Partner im Bereich Veranstaltungs-Vermarktung zur Seite steht. Durch den Abend führten die beiden Moderatoren Kamilla Senjo (MDR) und Roman Knoblauch (Radio Leipzig).  

„Ich freue mich, dass so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind", sagte Dirk Thärichen, der seit 2006 die Förderstiftung als Vorstandsvorsitzender leitet. „Es ist schön, dass eine so große Anzahl an Personen und Unternehmen ihr Herz für das Leipziger Stadtbad entdeckt haben und unser Ziel, das Stadtbad als öffentliches Bad für Leipzig und die Region größtmöglich zu erhalten, aktiv unterstützen. Dieser große Zuspruch bestätigt uns in unserer Arbeit und macht uns zuversichtlich, dass das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wieder mit Leben erfüllt werden kann." 

DSC_0022

  DSC_0065

 

 

 

 

 

Nach dem Informationsteil und einem künstlerischen Auftritt der Gruppe „Dandeli on fire" klang der Abend bei individuellen Gesprächen aus. Zu den anwesenden Gästen gehörten u.a. Volker Bremer (Leipzig Tourismus und Marketing), Sabine Brosowski (Landesdirektion Sachsen), Christine Clauß (Sächsische Staatsministerin a.D.), Dorothee Dubrau (Bürgermeisterin der Stadt Leipzig), Tim Elschner (Mitglied im Leipziger Stadtrat), Cornelia Falken (Mitglied des Sächsischen Landtags), Ute Elisabeth Gabelmann (Mitglied im Leipziger Stadtrat), Prof. Dr. p.h. habil. Gesinde Grande (HTWK Leipzig), Dr. Johannes Hähle (Stiftungsrat der Förderstiftung Leipziger Stadtbad), Matthias Kaufmann (Liegenschaftsamt der Stadt Leipzig), Corwin von Kuhwede (Fotograf), Volkmar Müller (Stiftungsrat der Förderstiftung Leipziger Stadtbad), Hans-Gerd Schirmer (Stiftungsrat der Förderstiftung Leipziger Stadtbad), Dr. Lothar Tippach (Stiftungsrat der Förderstiftung Leipziger Stadtbad) und Udo Wendl (Wendl Konditorei & Bäckerei).

 

Bildergalerie:

DSC_0020
DSC_0027
DSC_0009
DSC_0034
DSC_0028
DSC_0037
DSC_0072
DSC_0020 (2)
DSC_0053
DSC_0046
DSC_0033
DSC_0034

 

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!